Impressum Kontakt Innerfamiliäre Betreuung  Wird im Rahmen der Elternkooperation deutlich, dass eine intensivere Betreuung des Familiensystems notwendig und zweckmäßig ist, kann eine zusätzliche Hilfe in Form eines bestimmten Stundenkontingents angeboten werden. Gründe, die eine intensivere Begleitung notwendig machen sind beispielsweise eine mangelnde Kommunikation innerhalb der Familie, mangelnde Fürsorge der Eltern, fehlende Struktur und organisatorische Schwierigkeiten im täglichen Familienleben, häusliche Gewalt oder auch entsprechende Erziehungsfragen. Um das System gezielt zu stärken, begleiten wir die Eltern im hauseigenen Umfeld besonders eng, um beispielsweise schädigende Beziehungsmuster aufzudecken, zu verändern, bei Erziehungsaufgaben unterstützend zur Seite zu stehen sowie bestehende Konflikte zu bearbeiten. Vorhandene Strukturen werden koordiniert und strukturiert, indem zum Beispiel Ämterpläne, Belohnungssysteme oder Elternzeit eingeführt werden. Grundlage bei dieser Arbeit bildet die fachliche Ausbildung, die unsere Mitarbeiter aufweisen. Diese reichen über verschiedene Methoden des Konfliktmanagements und  verschiedene Methoden der Erziehungshilfe (Familien- und Zeitmanagement, pädagogische Hilfestellung bzw. Beratung in Schwierigkeiten Erziehungssituationen) sowie Aufzeigen von Fördermöglichkeiten zur altersgerechten Entwicklung des Kindes. Ziel dabei ist es, in Anlehnung an unseren systemischen Ansatz die Selbstständigkeit  und den Selbstwert aller Beteiligten sowie die Kommunikation untereinander zu stärken. Durch unsere Arbeit stärken wir ebenfalls die Familie als Ganzes und ermöglichen dadurch den Kindern ein entsprechend stabiles System.