Impressum Kontakt Tagesstruktur Tagesstrukturen sind für Kinder und Jugendliche unabdingbar. In festen Strukturen und Rahmenbedingungen lernen sich die jungen Menschen sicher zu bewegen und selbstständig ihren Alltag zu gestalten. Sie bieten Verlässlichkeit, Sicherheit, Stabilität und Wertschätzung. Zudem können lebenspraktische Fähig- und Fertigkeiten integriert in den Alltag entwickelt, trainiert und gefördert werden, sodass die Selbstständigkeit und das Selbstvertrauen der Kinder und Jugendlichen gestärkt werden. Der Gruppenalltag ist eingebettet in ein festes Strukturwerk. Dieses setzt sich zusammen aus 1. den Strukturen, die für alle Kinder/Jugendlichen gleich sind und 2. den individuellen Strukturen. Erstere bilden den Rahmen für den allgemeinen Gruppenalltag, wie zum Beispiel Zeiten für das Mittagessen, Hausaufgaben und Freizeitgestaltung. Angebunden an diesen Rahmen wird täglich mit jedem Kind/Jugendlichen gemeinsam sein individueller Ablauf strukturiert. Dies bietet den Kindern/Jugendlichen Halt, Sicherheit, Orientierung und sie sind, angebunden an den Grundgedanken der Teilhabe, in der Lage ihren Tag nach ihren Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten. Ab 10:30 Uhr sind wir in der Tagesgruppe und organisieren den Tagesablauf (Fahrdienste, Organisation der Mahlzeiten, Telefonate und Gespräche). Zwischen 11:30 Uhr und 13:30 Uhr haben die Kinder/Jugendlichen Schulschluss und werden von uns abgeholt. Um 14 Uhr findet das gemeinsame Mittagessen statt. Je nachdem ob die Kinder/Jugendlichen früher oder später in der Gruppe sind, erstellen sie ihre Hausaufgaben vor oder nach dem Essen. Anschließend beginnt die freie Zeit, in denen die Kinder/Jugendlichen ihre Aufgaben des Ämterplanes erledigen, Angebote der Tagesgruppe wie spielen, snoezelen, werken, nähen etc. wahrnehmen oder Aufgaben im lebenspraktischen Bereich wie Pflege und Instandhaltung des Gartens, insbesondere des Nutzgartens, Kochen/Backen übernehmen. Täglich um 16:30 Uhr findet die Reflexionsrunde statt (vgl. Punkt Reflexionsrunde). Im Anschluss daran werden alle Kinder/Jugendlichen um 17 Uhr nach Hause gebracht. An diesem Rahmen orientiert, bauen die Kinder/Jugendlichen ihre festen Gesprächszeiten mit uns ein und es besteht Raum für individuelle Förderung oder Themen, die die Kinder beschäftigen.